Buddha’s delight Rezept

Buddha’s Delight Vegetarisches Wok-Rezept

Wenn Sie in ihrer Familie oder in ihrem Freundeskreis einmal mit einer ganz besonders schmackhaften kulinarischen Attraktion für Hochstimmung sorgen wollen, sollten Sie für ein gemeinsames und unvergessliches Mahl das großartige Buddha’s delight Rezept ausprobieren. Buddha’s delight entstammt der traditionellen buddhistischen Küchentradition der Mönche und ist in der Chinesischen Küche weit verbreitet. Wenn Sie ein wohlschmeckendes, üppiges und gesundes Essen mögen, sollten Sie es unbedingt ausprobieren. Die Zubereitung ist einfach und überhaupt nicht kompliziert. Wichtiger Bestandteil sind die Knospen der berühmten Tiger-Lilie. Sie sollten rund dreißig Minuten im vorher zum Kochen gebrachten Wasser zum Aufquellen gebracht werden. Danach abspülen, trocknen und sehr zähe Wurzelstücke abschneiden und entfernen. Ebenso mit einer Portion Shiitake-Pilze aus China verfahren. Hier gibt es zwar keine Wurzeln, aber harte Pilz-Stile sollten ebenso wie überflüssiges Wasser entfernt werden. Zum Schluss können die Pilze zerteilt werden, je nach Vorliebe in kleinere oder größere Stücke. Dann getrocknete Holunder-Pilze im Wasser rund zwanzig Minuten aufquellen lassen, danach entwässern und zerteilen. Dann Gluten und Tofu in Würfel zerschneiden. Später Zuckererbsen und Karotten blanchieren und in Stücke zerteilen. Gemüse in den Wok geben und vorsichtig und nicht zu lange anbraten. Die entstandene Brühe mit Soja-Soße, Zucker und Salz verfeinern. Gluten und Tofu etwas stärker anbraten und dann alles im Wok vermischen und etwas Sesamöl dazu geben. Dann mit geröstetem Brot servieren. Ein wahrer vegetarischer Hochgenuss!

Buddha’s delight Zutaten:

  • 30 Tiger-Lilien-Knospen
  • 10 chinesische Shiitake-Pilze (getrocknet)
  • 10 Holunderpilze (getrocknet)
  • 1 Dose Dunkelstreifiger Scheidling-Pilze ( paddy straw mushroom)
  • 200 g Gluten (Seitan)
  • 200 g Tofu-Würfel
  • 150 g Bohnensprossen
  • 3 Karotten
  • 100 g Zuckererbsen
  • 1 Telöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 100 bis 150 Mililiter Gemüsebrühe
  • 3 Telöffel Sojasoße (hell)
  • 1 Telöffel Sesamöl
  • 1 kleines Weißbrot

Buddha’s delight Zubereitung:

  • Tiger-Lilien-Knospen aufkochen und quellen lassen, chinesische Shiitake-Pilze, Holunderpilze und Scheidling-Pilze quellen lassen, überflüssiges Wasser entfernen und je nach Vorliebe in kleinere oder größere Stücke zerteilen.
  • Gluten und Tofu würfeln, danach kräftig anbraten.
  • Bohnensprossen, Karotten, Zuckererbsen vorbereiten, zuschneiden und vorsichtig anbraten.
  • Alles gut würzen, vermengen und auf die gewünschte Ess-Temperatur bringen. Das Gericht kann sowohl warm als auch kalt mit gröstetem Brot serviert werden.

Zubereitungszeit: Ca. 45 Minuten.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.